Special | Queerfilmfestival

Tiny Tim

Tiny Tim: King for a Day

Regie: Johan von Sydow

Kroatien/Norwegen/Schweden/USA 2020 | 78 min

OmU

 Tiny Tim
 Tiny Tim

Genie, Freak, Superstar. Tiny Tim (1932–1996) war eine der skurrilsten Figuren der Musikgeschichte. Schon als Kind ist Herbert Khaury anders als die anderen – und hat nur das Ziel berühmt zu werden! Mit Ukulele, Falsetto-Gesang, langen Haaren und fantastischem Charisma erobert er die Konzertbühnen der USA. Seine schräge Cover-Version von “Tip Toe Through the Tulips” wird ein Megahit – und doch von vielen nur verlacht. Er spielt in Las Vegas und der Royal Albert Hall. Seine Hochzeit läuft live im Fernsehen und wird von über 45 Millionen Zuschauer*innen gesehen. Unter Musikern wird Tiny Tim verehrt, er arbeitet mit Jim Morrison, Jimi Hendrix, den Beatles – und Bob Dylan ist bis heute Fan.
Liebevoll zeichnet Regisseur Johan von Sydow in TINY TIM das Leben eines wunderbar-campen Künstlers nach, der Frauen und Männer liebte und mit seiner queeren Persona zwischen allen Polen changierte. Tiny Tims Ruhm war nur von kurzer Dauer, er blieb ein Leben lang Außenseiter, den wohl die wenigsten Menschen wirklich verstanden. Jetzt erklingt seine einzigartige Stimme auf der großen Leinwand!

Spielzeiten und Tickets von Tiny Tim im Votiv Kino und Kino de France in Wien

* Änderungen vorbehalten. Programm wird laufend aktualisiert.

Aktuell noch keine Spielzeiten vorhanden.

Änderungen vorbehalten. Programm wird laufend aktualisiert.