Schachnovelle

Kino macht Schule

Regie: Philipp Stölzl
Mit: Albrecht Schuch, Birgit Minichmayr, Oliver Masucci, Rolf Lassgård, Samuel Finzi, Johannes Zeiler, Andreas Lust

Deutschland/Österreich 2020 | 100 min

 SchachnovelleKoller ( Samuel Finzi ) erzählt Bartok ( Oliver Masucci ) von Czentovic`s Herkunft
 SchachnovelleBartok ( Oliver Masucci ) wird erneut von Böhm ( Albrecht Schuch ) verhört
 SchachnovelleBartok ( Oliver Masucci ) und Anna ( Birgit Minichmayr ) auf dem Weg zum Ball; Aufruhr auf den Strassen
 SchachnovelleMcConnor ( Rolf Lassgård ) spielt das letzte Spiel gegenCentovic ( Albrecht Schuch ). Bartok ( Oliver Masucci ) übernimmt

Wien, 1938: Nach der Besetzung Österreichs wird der Anwalt Josef Bartok verhaftet, noch bevor er mit seiner Frau Anna in die USA fliehen kann. Als Vermögensverwalter des Adels soll er dem Gestapo-Kommandanten Böhm den Zugang zu den Konten seiner Klienten ermöglichen. Da Bartok jede Kooperation verweigert, kommt er in Isolationshaft. Vor dem Zusammenbruch rettet ihn ein Schachbuch, das ihm zufällig in die Hände gerät. So lernt er, ohne Schachbrett und -figuren, die berühmtesten Schachpartien auswendig. Doch das ständige Schwarz-Weiß-Denken bleibt nicht ohne Folgen.
Philipp Stölzls stimmige Literaturverfilmung wartet mit einem beeindruckenden Ensemble auf: Oliver Masucci spielt den standhaften Anwalt, Birgit Minichmayr seine Frau, und Albrecht Schuch den Gestapo-Kommandanten.

Spielzeiten und Tickets demnächst von Schachnovelle