Proxima: Die Astronautin

Regie: Alice Winocour
Mit: Eva Green, Zélie Boulant-Lemesle, Matt Dillon, Aleksey Fateev, Lars Eidinger, Sandra Hüller

Frankreich/Deutschland 2020 | 107 min

OmU

 Proxima: Die Astronautin
 Proxima: Die Astronautin
 Proxima: Die Astronautin
 Proxima: Die Astronautin
 Proxima: Die Astronautin
 Proxima: Die Astronautin

Rezensionen

Die Astronautin Sarah will als erste Frau den Mars erforschen. Diesem Ziel kommt sie näher, als sie für die Weltraummission “Proxima” ausgewählt wird. Gemeinsam mit ihren Crew-Mitgliedern bereitet sie sich akribisch auf diese Mission vor. Nur eines kann sie nicht trainieren: den Abschied von ihrer kleinen Tochter Stella. Der Versuch, den Menschen, der ihr alles bedeutet, und die Hingabe an ihren Beruf zu vereinbaren, stellen Sarah vor eine ungeahnte Herausforderung.
Mit ihrer Geschichte über eine Astronautin, die ihren beruflichen Traum nur dann erfüllen kann, wenn sie sich von ihrer Tochter trennt, gelingt Regisseurin Alice Winocour ein tief berührendes und wichtiges Drama. Mit großer poetischer Kraft zeigt PROXIMA: DIE ASTRONAUTIN den Widerspruch zwischen Beruf und Familie als das, was er für viele Frauen jeden Tag ist: eine übermenschliche Aufgabe.
“Regisseurin Winocour bereichert die Weltraumerzählungen um eine aktuelle Perspektive. PROXIMA ist eine Hommage an Astronautinnen, derer im Abspann gedacht wird, ein Film, der die große Geste im Kleinen findet.” (epd Film)

Spielzeiten und Tickets von Proxima: Die Astronautin im Votiv Kino und Kino de France in Wien

* Änderungen vorbehalten. Programm wird laufend aktualisiert.