Special | Festivals

Mamma Roma

Regie: Pier Paolo Pasolini
Mit: Anna Magnani, Ettore Garofolo, Franco Citti, Silvana Corsini

Italien 1962 | 105 min

OmU

 Mamma Roma
 Mamma Roma
 Mamma Roma

Als ihr Zuhälter und Vater ihres Kindes eine andere Frau heiratet, versucht Mamma Roma (Anna Magnani) die Vergangenheit hinter sich zu lassen und ein neues Leben anzufangen: Sie zieht mit ihrem 16-jährigen Sohn, der in einem Internat aufgewachsen ist, in eine bürgerliche Gegend und betreibt einen Gemüsestand. Ihr Sohn Ettore schließt sich einer Gruppe Jugendlicher an und verliebt sich in die ältere Bruna, was seiner Mutter missfällt. Unerwartet taucht ihr Zuhälter Carmine wieder auf und stellt sie vor ein Ultimatum: Entweder prostituiert sie sich wieder für ihn, oder er erzählt Ettore die Wahrheit über seine Mutter.

“Während die meisten Rollen mit Laiendarsteller*innen besetzt wurden, wird die Roma selbst von der Römerin Anna Magnani gespielt, die bereits in Rossellinis ‘Roma, città aperta’ (1945) die Hauptrolle hatte und später in Fellinis ‘Roma’ (1972) zum dritten Mal in einem Porträt der italienischen Hauptstadt zu sehen war. In Pasolinis MAMMA ROMA ist sie überragend: temperamentvoll, einfühlsam, liebevoll, streng, hart und zerbrechlich.” (Kino-Zeit.de)

“Pasolinis zweiter Film ist ein bewegendes Sozialdrama, durch die kunstvolle Form zu einer exemplarischen menschlichen Tragödie überhöht. Herausragend ist neben der Leistung der Hauptdarstellerin Anna Magnani vor allem die Balance zwischen direkter Sinnlichkeit und strengem Formwillen und die kühne, aber gelungene Einbindung christlicher Ikonografie in die Filmsprache.” (Lexikon des Internationalen Films)

Am
26. Juni |
Spielzeiten und Tickets von Mamma Roma im Votiv Kino und Kino de France in Wien

* Änderungen vorbehalten. Programm wird laufend aktualisiert.

Aktuell noch keine Spielzeiten vorhanden.

Änderungen vorbehalten. Programm wird laufend aktualisiert.