Special | Festivals

Mâine Mă Duc

Regie: Lukas Schöffel, Maria Lisa Pichler

AUT/ROM 2024 | 75 min

 Mâine Mă Duc© ethnocineca, 2024

Maria arbeitet als 24-Stunden-Betreuerin bei einer Seniorin in Österreich. Sie pendelt zwischen ihrer rumänischen Heimat und ihrem Arbeitsplatz, die eigene Familie sieht sie mehrere Wochen nicht. Allein für die Fahrt von Rumänien zu ihrem Arbeitsort braucht sie zwei Tage. Zwischen Familie und Arbeit in anderen europäischen Ländern zerrissen zu sein, kennen viele in ihrem Heimatort. Doch der starke Wunsch, der eigenen Familie ein besseres Leben zu ermöglichen, ist Antrieb, sich morgen wieder ins Auto zu setzen.

Lukas Schöffel und Maria Lisa Pichler erzählen in MÂINE MĂ DUC in einem empathischen Portrait von den Bruchstellen im System und davon, dass Österreich die ausländischen Pflegekräfte viel mehr braucht, als sie uns, wie Maria sagt.

In Anwesenheit von Lukas Schöffel und Maria Lisa Pichler

Am
20. Mai |
Spielzeit und Ticket von Mâine Mă Duc

* Änderungen vorbehalten. Programm wird laufend aktualisiert.