Special | Festivals

Landshaft

Regie: Daniel Kötter

GER/ARM 2023 | 97 min

 Landshaft© ethnocineca, 2024

Der Konflikt in der Region Karabach köchelt leise weiter. In einer Reise durch Ost-Armenien folgt Daniel Kötter menschlichen und nicht-menschlichen Akteur*innen in diesem Grenzland vom Sewan-See bis zur Goldmine Sotk, deren Ostteil seit dem Karabach-Krieg im Jahr 2020 von Aserbaidschan besetzt ist. Die Bewohner*innen führen ein karges Dasein in steter Angst und Unsicherheit. Doch wem gehört dieses Land und welche Auswirkungen haben die Entscheidungen der Konfliktparteien, die auf den Rücken der lokalen Bevölkerung ausgetragen werden?

LANDSHAFT skizziert die Psychogeografie einer geopolitisch aufgeladenen Landschaft und ihrer Bewohner*innen zwischen Extraktivismus, Krieg und Vertreibung. Wie schreiben sich diese Machtspiele in die Berge, Gewässer und Felder ein?

Am
22. Mai |
Spielzeit und Ticket von Landshaft

* Änderungen vorbehalten. Programm wird laufend aktualisiert.