De Facto

Regie: Selma Doborac
Mit: Christoph Bach, Cornelius Obonya

AUT/GER 2023 | 130 min

dOV

 De Facto© Selma Doborac

„In rastlosen Monologen rezitieren zwei Schauspieler Zeugenberichte und Täteraussagen aus nicht genannten zeitgeschichtlichen Konflikten. Ohne Kontexte zu benennen, erzählen sie von der Entfesselung von Gewalt – von (un)menschlichen Abgründen, zu denen DE FACTO in einer kompromisslosen, beharrlichen und minutiös durchdachten philosophisch-literarischen Verhandlung von Täterschaft vordringt.“ Diagonale, Festival des Österreichischen Films, Martina Genetti

Ab
6. September |
Spielzeiten und Tickets demnächst von De Facto