Das Zen Tagebuch

土をくらう十二カ月
Tsuchi wo Kurau Jyunikagets

Regie: Yûji Nakae
Mit: Fumi Dan, Takako Matsu, Kenji Sawada

JPN 2022 | 111 min

OmU

 Das Zen Tagebuch
 Das Zen Tagebuch
 Das Zen Tagebuch
 Das Zen Tagebuch
 Das Zen Tagebuch
 Das Zen Tagebuch
 Das Zen Tagebuch

Rezensionen

Tsutomu lebt allein in den Bergen, schreibt Essays und Erzählungen und kocht mit selbst angebautem Gemüse und Pilzen, die er in den Bergen sammelt. Seine Routine wird zu seiner großen Freude gestört, wenn Machiko, seine Lektorin, ihn gelegentlich besucht. Sie liebt es zu essen, und er liebt es, für sie zu kochen. Tsutomu scheint mit seinem ruhigen zurückgezogenen Leben zufrieden zu sein. Andererseits hat er die Asche seiner Frau noch immer nicht losgelassen, obwohl sie schon vor 13 Jahren gestorben ist …

Basierend auf einer autobiografischen Erzählung von Mizukami Tsutomu inszeniert Yuji Nakae einen Film über ein bescheidenes und achtsames Leben und das Kochen in Japan. In der Hauptrolle ist Kenji Sawada (Mishima) zu sehen, seine erste Hauptrolle in einem Film seit 16 Jahren.

Spielzeiten und Tickets von Das Zen Tagebuch im Votiv Kino und Kino de France in Wien

* Änderungen vorbehalten. Programm wird laufend aktualisiert.

Aktuell noch keine Spielzeiten vorhanden.

Änderungen vorbehalten. Programm wird laufend aktualisiert.