Special | Festivals

Audre Lorde

The Berlin Years 1984 to 1992

Regie: Dagmar Schultz

Deutschland 2011 | 84 min

OmeU

Als die legendäre Dichterin Audre Lorde, die sich selbst als „schwarz, lesbisch, Mutter, Kriegerin, Dichterin“ bezeichnete, in West-Berlin lebte, wurde sie zum Katalysator für die afrodeutsche Bewegung. Als Leiterin von Poesie-Workshops und Mentorin trug sie dazu bei, dass deutsch-afrikanische Identitäten zu einem neuen Selbstbewusstsein fanden und ihre Stimmen gehört wurden.

Der Dokumentarfilm AUDRE LORDE – THE BERLIN YEARS 1984–1992 von Dagmar Schultz ist ein intimes Porträt der Dichterin, ein Zeugnis von Lordes Einfluss und Vermächtnis, sowie eine Hommage an die erste Generation afrodeutscher Aktivist*innen und die von ihnen gegründete Gemeinschaft.

Spielzeiten und Tickets von Audre Lorde im Votiv Kino und Kino de France in Wien

* Änderungen vorbehalten. Programm wird laufend aktualisiert.