Wissenschafterinnen im Film

Wissenschafterinnen im Film

Die einwöchige Filmschau lässt die Wissenschafterin im Film zwischen Klischee und role-model erleben, in Spielfilmen aus verschiedenen Epochen, vom Stummfilm Die Frau im Mond von Fritz Lang (eine Aufführung mit prominent besetzter Live-Musikbegleitung) bis zu Proof mit Gwyneth Paltrow als Mathematikerin. Nicht fehlen werden Klassiker des biografischen Films wie Madame Curie oder Gorillas im Nebel und Science-Fiction-Hollywoodkino (Contact mit Jodie Foster). Etwas abseits des Mainstream befassen sich auch verschiedene Independentproduktionen mit dem Thema, so der norwegische Kinderfilm Ikke Naken ("Die Farbe der Milch") oder Woody Allens Drama Another Woman mit Gena Rowlands. Selten in Wien gesehen: die russische Verwechslungskomödie Vesna oder der Hitchcock-Thriller Spellbound, der vielleicht eine neue Lesart im Festivalkontext erhält. Dem Publikum begegnet die Wissenschafterin im schaurig/witzigen Ameisen-Katastrophenfilm Them! von Gordon Douglas sowie feministischen Perspektiven von Lynn Hershman Leeson, Mara Mattuschka oder Sally Potter. Eingeleitet werden manche der Filme durch Kurzkommentare österreichischer Wissenschafterinnen zu ihren Leinwandkolleginnen - im Spannungsfeld zwischen Realität und Fiktion.

Das Programm der Filmschau als PDF-Dokument

Die Filmschau bildet den Abschluss der Visibility-Maßnahmen des BMWF zum Thema Wissenschafterinnen 2008 "Wissenschaft von Innen".

Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung

Eine gemeinsame Veranstaltung von BMWF und VOTIV KINO

VOTIV KINO

 

In Zusammenarbeit mit dem Österreichischen Filmmuseum

Österreichisches Filmmuseum

 

Medienpartner

Der Standard

Österreich 1