Manhattan Short Film Festival

Das größte Kurzfilmfestival der Welt

Filmfoto    Filmfoto    Filmfoto   

Ende September/Anfang Oktober küren über 100.000 Filmfans in aller Welt mit ihrer Stimme den besten Kurzfilm des Manhattan Short Film Festivals.
Auch das Publikum des VOTIV KINOS hat die Gelegenheit, sich an der weltweiten Prämierung des Siegerfilms des größten Kurzfilmfestivals der Welt zu beteiligen. Am Dienstag, 3. Oktober, 20.00 Uhr, werden die 10 besten Kurzfilme präsentiert, im Anschluss daran wird mittels Stimmkarte über den besten Film abgestimmt.
Die Finalistinnen und Finalisten 2017:
Rosanne Liang: Do No Harm (Neuseeland, 12:00)
Pavel Gumennikov: Just Go! (Lettland, 10:45)
Ángel Gómez Hernández: Behind (Spanien, 15:00)
Rana Kazkaz & Anas Khalaf: Mare nostrum (Syrien, 13:00)
Stephen Ward: Fickle Bickle (USA, 10:45)
Marta Savina: Viola, Franca (Italien, 15:00)
Ben Price: Hope Dies Last (Großbritannien, 7:43)
Fabio Friedeli: In A Nutshell (Schweiz, 5:00)
Ignacio Redondo: Perfect Day (Spanien, 10:45)
Gega Khmaladze: 8 Minutes (Georgien, 12:40)

BACK [ Website des Festivals ]