Donau

[Dunaj Duna Dunav Dunarea] Regie: Goran Rebic. Mit: Robert Stadlober, Otto Sander, u. a. Österreich 2003, 89 Min., Farbe

Filmfoto    Filmfoto    Filmfoto   

DONAU ist ein Roadmovie auf dem Wasser, ein "Shipmovie", das dem mächtigsten Strom Europas folgt. Regisseur Goran Rebic erzählt von der letzten Reise der "Donau", einem alten rostigen Schiff, und seinem mürrischen Kapitän Franz. Als ein junger Mann in Wien an Bord kommt und einen Sarg mit auf das Schiff bringt, zwingt ihn der letzte Wille einer Toten, den Kurs von Wien ans Schwarze Meer zu nehmen. Mit Franz reisen eine Hand voll Menschen, ein Waisenkind, ein Deserteur, ein Transsylvanier, eine Drogensüchtige und andere Entwurzelte zweitausend Kilometer flussabwärts in den Osten, wo sie an den fernen Ufern der Donau unerwartet eine Heimat finden.
"Mir war es wichtig, eine Geschichte zu finden, die aus vielen Geschichten besteht, die alle zum Fluss gehören und ständig in Bewegung bleiben. So habe ich mich an die eigentliche Hauptfigur des Filmes gehalten, an die Donau und ihren Rhythmus." (Goran Rebic)
"DONAU ist ein außergewöhnlicher Film: ein sehr poetisches, zugleich politisch sehr brisantes Werk, das Goran Rebic auch als versierten und unkonventionellen Geschichtenerzähler vorstellt." (Falter)

BACK [ Website zum Film ]   [ mehr ]