Roma

(spanische OmU) Regie: Alfonso Cuarón. Mit: Yalitza Aparicio, Marina de Tavira, u. a. Mexiko/USA 2018, 125 Min., S/W

Filmfoto    Filmfoto    Filmfoto   

ROMA ist das bisher persönlichste Projekt des Oscar(r)-prämierten Regisseurs und Drehbuchautors Alfonso Cuarón ("Gravity", "Y Tu Mama También"). Der Film handelt von Cleo, einer jungen Hausangestellten, die für eine Familie in einem mittelständischen Viertel namens Roma in Mexiko-Stadt arbeitet. Basierend auf seiner eigenen Kindheit erschafft Cuarón ein lebendiges und emotionales Werk über häuslichen Streit und soziale Hierarchien inmitten der politischen Unruhen der 1970er Jahre und kreiert damit einen kunstvollen Liebesbrief an die Frauen, die ihn großgezogen haben. Der Film ist ab 7. Dezember im VOTIV KINO und ab 14. Dezember auf Netflix zu sehen.
Pressestimmen:
"ROMA ist ein großer Film. Einer, der ins Kino gehört, auf große Leinwände mit hervorragender Soundtechnik, die Cuaróns meisterlichem Handwerk gerecht werden." (Kino-Zeit)
"Alfonso Cuarón hat die Schwerelosigkeit vom Weltraum auf die Erde gebracht." (Das Film-Feuilleton)
"Ein Film, wie es wenige gibt. Ein intimer Blockbuster, ein titanisches Kleinod. Alfonso Cuaróns neuestes Meisterstück erdet den visuellen Ideenreichtum mit tief empfundener Menschlichkeit und einem Hauch Poesie. Ein Ereignis." (Filmstarts)
BACK