Das ist unser Land!

[Chez nous] (französische OmU) Regie: Lucas Belvaux. Mit: Émilie Dequenne, Catherine Jacob, André Dussollier, u. a. Frankreich/Belgien 2017, 117 Min., Farbe

Filmfoto    Filmfoto    Filmfoto   

"Lucas Belvaux zeichnet das eindrückliche Porträt einer an den Front National angelehnten Partei und legt so die Mechanismen rechtextremer Politik offen." (epd film)

Pauline arbeitet als Krankenschwester in einer Kleinstadt im strukturschwachen Norden Frankreichs. Sie kümmert sich um ihren Vater und zieht ihre beiden Kinder allein groß. Sympathisch und aufopferungsvoll wie sie ist, wird sie von allen gemocht.
Ihre Glaubwürdigkeit will sich eine aufstrebende nationalistische Partei zu Nutze machen und wirbt sie als Kandidatin für die kommenden Bürgermeisterwahlen an. Der charismatische Arzt Dr. Berthier umschmeichelt Pauline und überredet sie zu kandidieren. In ihrem Beruf täglich mit sozialen Missständen konfrontiert, lässt sie sich von seinen populistischen Ansichten mitreißen, in der Hoffnung, in der Lokalpolitik etwas bewirken zu können. Ihr sozialistisch geprägter Vater ist bestürzt über den Gesinnungswandel seiner Tochter. Und diese muss bald erkennen, dass sie nur als hübsches Gesicht der landesweiten Wahlkampagne von Parteichefin Agnès Dorgelle dienen soll.
"Wessen Land ist dies eigentlich, mag man fragen, wer bestimmt, welchen Werten zu folgen ist, wer ein Franzose ist: Auch die Einwanderer, die erst seit wenigen Jahren im Land leben, oder nur die Einwanderer, die seit vielen Jahren in Frankreich leben? So extrem wie die Situation in Frankreich ist die Lage in Deutschland zwar noch nicht, doch wie leicht Demagogen Stimmen fangen können, dass zeigt DAS IST UNSER LAND! auf überzeugende Weise." (Programmkino.de)
BACK