Dries

(englisch/flämische OmU) Regie: Reiner Holzemer. Mit: Dries Van Noten, u. a. Deutschland/Belgien 2017, 90 Min., Farbe

Filmfoto    Filmfoto    Filmfoto   

"Die besondere Magie entsteht, weil die Menschen fühlen, dass man es ehrlich meint, dass es wirklich von Herzen kommt." (Dries Van Noten)
Der Mode-Designer Dries Van Noten, berühmt und verehrt für seine lebendigen Farben und Stoffe, gehört längst zu den ganz großen Namen der Mode-Welt - und das ganz ohne Werbeschaltungen, öffentliche Ausschweifungen oder ein besonders exzentrisches Erscheinungsbild. Zum ersten Mal erlaubt der flämische Mode-Künstler nun einen filmischen Einblick in die kreativen Prozesse seiner Arbeit und seine Inspirationsquellen. Ein ganzes Jahr lang begleitete Reiner Holzemer die Entstehung von vier neuen Kollektionen: von der Auswahl und Gestaltung der üppigen Stoffe, deren besondere Charakteristika aufwändige Blumenstickereien und Prints sind, über die Kombination der Stücke zu raffinierten, einzigartigen Outfits bis hin zu den sinnlichen Modeschauen, die bereits Kult bei der Pariser Fashion Week geworden sind. In sehr persönlichen und emotionalen Bildern zeigt DRIES die Ruhe, Genauigkeit und die Neugierde, mit der Dries Van Noten seine Mode kreiert, und wie er gemeinsam mit seinem langjährigen Partner auch sein Haus und seinen Garten zu einem perfekten Kunstwerk arrangiert.
Den Soundtrack zu DRIES steuert der britische Bassist Colin Greenwood ("Radiohead") bei.
BACK