The Freshman

Impulsreferat Brigitte Gottsberger
Geboren in Brasilien, lebte anschließend in Deutschland und studierte dann Zoologie in Wien. Ihre Diplomarbeit und Dissertation hatten jeweils Akustik als Schwerpunkt, einerseits bei tropischen Fröschen und andererseits bei Heuschrecken. Derzeit ist sie am Department für Biodiversität der Tiere an der Uni Wien angestellt, und ihre Forschungsinteressen liegen in den Bereichen Evolution, Verhalten und Ökologie von Insekten.
The Freshman

USA 1990
Regie und Drehbuch: Andrew Bergman, Kamera: William A. Fraker Mit: Marlon Brando, Matthew Broderick, Penelope Ann Miller, Bruni Kirby u.a.
(Farbe, 102 min, engl. OF)

Es erscheint zumindest denkmöglich, dass die Mafia den Reichen und Schönen den letzten der fünf lebenden Warane in einem Gourmet-Event zum Verzehr anbietet. Offenbar ein einträgliches Geschäft wie alles andere, was Don Carmine Sabatini, der Espresso trinkende Pate betreibt. Die Geschichte gewinnt noch mehr an Glaubwürdigkeit, wenn der Capo di tutti Capi, der übergewichtige Marlon Brando, die heisere Flüsterstimme erhebt und sein Alter Ego zu neuer Form aufläuft. Eingeschüchtert verhilft der Filmstudent (Matthew Broderick) einem haarklein ausgeklügelten Plan zum Erfolg, der darin besteht, dass fanatische Tierschützer sich selbst überlisten, falsche Agenten den richtigen zum Opfer fallen, die Tochter des Paten keinen Bräutigam aus Vermont bekommt, Maximilian Schell seine Kochschürze abnimmt und nichts mehr so ist, wie es schien, dass es hätte sein können.

"Nicht Carmine Sabatini war Brandos Persiflage auf Don Vito Corleone, sondern umgekehrt" stellt sich der berühmte Filmkritiker Jonathan Rosenbaum gegen die vorherrschende Meinung seiner Kolleginnen und Kollegen.

Montag, 29. 11. 2010, 20.30 Uhr

 

  • Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung
  • VOTIV KINO
  • Österreich 1 Club
  • ray FILMMAGAZIN
  • Institut Français de Vienne
  • Culturesfrance