AUGUSTE RODIN

AUGUSTE RODIN

Ein Film von Jacques Doillon Frankreich/Belgien/USA 2017
119 Minuten, OmU

VOTIV KINO
Sonntag 23.9.2018 12.00 Uhr

"Jacques Doillons wunderbarer Film erzählt von Auguste Rodins dynamischem, zur Verzweiflung wie auch zur Glückseligkeit treibenden Kampf um Wahrhaftigkeit." (NDR)

Paris 1880: Der Bildhauer Auguste Rodin erhält mit 40 Jahren seinen ersten Staatsauftrag: "Das Höllentor" soll als Bronzeportal den Eingang des neuen Kunstgewerbemuseums im Pariser Louvre schmücken. Das gigantische Hochrelief, das sich aus später so berühmten Einzelskulpturen wie "Der Kuss" und "Der Denker" zusammensetzt, wird Rodins Lebenswerk. Intensiviert wird die Phase manischen Schaffens durch Rodins Begegnung mit der um 24 Jahre jüngeren Camille Claudel. Mehr als ein Jahrzehnt wird sie seine Schülerin und seine Geliebte. Dass Rodin weder daran denkt, seine Lebensgefährtin Rose Beuret zu verlassen noch auf seine zahlreichen Affären zu verzichten, führt schließlich zum Bruch zwischen den beiden. Inspiriert von der Modernität seiner Geliebten stürzt sich Rodin mit noch größerer Besessenheit in seine Arbeit, erlebt Triumphe und Niederlagen – und gilt mit 60 Jahren schließlich als wohl größter Bildhauer aller Zeiten, vergleichbar nur mit Michelangelo.

"Jacques Doillon porträtiert Auguste Rodin in einem subtilen Kammerspiel – fein austariert zwischen Atelier-Praxis, Amour Fou zu Camille Claudel und künstlerischen Obsessionen." (kunstundfilm.de)

  • AUGUSTE RODIN
  • AUGUSTE RODIN
  • AUGUSTE RODIN

Regie: Jacques Doillon. Drehbuch: Jacques Doillon. Kamera: Christophe Beaucarne. Schnitt: Frédéric Fichefet. Musik: Philippe Sarde. Produktion: Les Films du Lendemain, Artémis Productions, Wild Bunch, France 3 Cinéma, Cohen Media Group. Mit: Vincent Lindon, Izïa Higelin, Séverine Caneele, Bernard Verley, Anders Danielsen Lie, u. a.
Frankreich/Belgien/USA 2017, 119 Minuten, Farbe, OmU

  • VOTIV KINO
  • Kunsthistorisches Museum